Reisetipps  
                   
  Peruanisches Fremdenverkehrsamt  
  Visabestimmungen  
  Flüssigkeiten im Handgepäck  
  Regelungen zum Inka-Trail  
  Neue Zollverordnung  
                   
 
Das peruanische Fremdenverkehrsamt PromPerú bietet auf seinem Portal www.peru.travel vielfältige Informationen zu Reisezielen und Aktivitäten in Peru.

Link zum Teaser Peru - Land der verborgenen Schätze

 
 
Visabestimmungen nach Peru

Deutsche Staatsbürger wie auch Staatsbürger der anderen Staaten den Schengenraums können Peru für bis zu 90 Tage innerhalb von 6 Monaten zu touristischen Zwecken visafrei bereisen.
Besucher müssen Ihren Reisepass mit sich führen, der mindestens noch sechs Monate ab Einreisetag nach Peru gültig sein sollte. Au▀erdem ist ein Rückreiseticket erforderlich, bzw. sollte glaubhaft nachgewiesen werden, wie das Land wieder verlassen wird (z. B. Weiterreise in ein Nachbarland). Ebenso müssen genügend finanzielle Mittel vorhanden sein, um den Aufenthalt in Peru bestreiten zu können.

Staatsbürger anderer Länder können sich auf der auf der Webseite des peruanischen Außenministeriums veröffentlichten Liste informieren, ob sie ein Touristenvisum benötigen. Bei jeglichen Fragen dazu wenden Sie sich bitte an Ihr zuständiges Konsulat.



 
 
Regelung zu Flüssigkeiten im Handgepäck

Die für Peru geltenden Regelungen zu Flüssigkeiten im Handgepäck, gültig seit August 2007 und analog zu den international gültigen Regelungen, können Sie in spanischer Sprache hier nachlesen.


Regelungen zum Inka-Trail

Bitte klicken Sie hier

 
   
   
               

Seitenanfang

 
                   
 
Neue Zollverordnung Perus zur Ein- und Ausfuhr von Gepäckstücken und Haushaltswaren

Dieses Gesetz liegt im Original nur in spanischer Sprache vor. Um die vollständigen Vorschriften zu lesen, klicken Sie bitte hier.
 

Nachstehend eine Übersetzung dieses Gesetzes in Auszügen mit der

Liste der Artikel/Gegenstände, die zollfrei eingeführt werden können

Auszug aus den Bestimmungen über die Einfuhr von Gepäck und Hausrat
(Oberstes Dekret Nr. 016-2006-EF vom 15.02.2006)

Artikel 4: Zollbefreites Gepäck

  1. Persönliche Kleidungsstücke
  2. Toilettenartikel und Kosmetika für den persönlichen Gebrauch
  3. Persönliche Schmuckgegenstände
  4. Medikamente für den persönlichen Bedarf
  5. Bücher, Zeitschriften und Druckschriften im allgemeinen für den persönlichen Gebrauch
  6. Koffer, Reisetaschen oder ähnliche üblicherweise zur Unterbringung der persönlichen Habe des Reisenden benutzte Utensilien
  7. die bei der Ausreise aus Peru in der "Zollerklärung zur temporären Ausfuhr" gemä▀ Artikel 33 deklarierten Gegenstände oder Nachweis darüber, dass die Gegenstände aus Peru stammen, vorausgesetzt, dass sie zum Gepäck gehören und wegen ihrer Menge davon ausgegangen werden kann, dass sie nicht dazu bestimmt sind, Handel damit zu treiben
  8. 1 Haartrockner oder elektrische Haarbürste für den persönlichen Gebrauch
  9. 1 Elektrischer Rasierapparat oder 1 elektrisches Epiliergerät
  10. 1 Musikinstrument (Saiten- oder Blasinstrument), vorausgesetzt es ist tragbar
  11. 1 Radio oder 1 Tonwiedergabegerät einschlie▀lich Aufnahmegerät oder ein kombiniertes Gerät dieser Art, vorausgesetzt, dass es tragbar ist, über eine eigene Energiequelle verfügt (z.B. batteriebetrieben) und nicht professioneller Art ist
  12. Schallplatten, Tonbänder, CD's oder Kassetten (insgesamt höchstens 20 Stück)
  13. 1 Fotoapparat oder Digitalkamera
  14. 1 Videokamera, vorausgesetzt sie ist tragbar, verfügt über eine eigene Energiequelle und ist nicht professioneller Art
  15. 1 DVD-Player
  16. 1 Game-Boy
  17. Bis zu 10 Filmrollen, 2 Speicherkarten für Digitalkamera oder Game-Boy, wenn ein solches Gerät mitgeführt wird, 10 Videokassetten für tragbare Videokameras, 10 Videokassetten für Videorekorder und 10 DVD's
  18. 1 elektronisches Notizbuch oder 1 Taschencomputer
  19. 1 Notebook mit eigener Energiequelle
  20. 1 Mobiltelefon
  21. Bis zu 20 Päckchen Zigaretten oder 50 Zigarren oder 250 g Tabak
  22. Bis zu 3 Liter alkoholische Getränke
  23. Notwendige medizinische Hilfsmittel und Geräte (u. a. Rollstuhl, Trage, Gehhilfen, Blutdruckmessgerät, Fieberthermometer, Blutzuckermessgerät) für behinderte oder kranke Reisende
  24. 1 lebendes Haustier (muss mit dem gleichen Flug wie der Reisende eintreffen), wobei die geltenden Hygienebestimmungen für die Einfuhr von Tieren eingehalten werden müssen
  25. Andere Artikel zum Gebrauch oder Konsum durch den Reisenden und Geschenke (aus Art, Menge usw. muss ersichtlich sein, dass diese Artikel nicht zum Weiterverkauf bestimmt sind) bis zu einem Wert von insgesamt 300 US$
  26. 1 mechanische, elektrische oder elektronische Reiseschreibmaschine

Reisende unter 18 Jahren sind nicht zur Einfuhr der unter u) und v) genannten Artikel berechtigt, ebenso muss der Reisende zur Einfuhr der unter i), n), r), s) und t) genannten Artikel älter als 7 Jahre sein. (Artikel 5)

Touristen, die Sport treiben möchten, können zusätzlich folgende Ausrüstungsgegenstände bei Abgabe einer entsprechenden Zollerklärung zollfrei einführen (Artikel 30):

  1. Ausrüstung für Drachenflieger
  2. Bergsteiger-Ausrüstung
  3. Ausrüstung für Kanusport
  4. Jagdausrüstung
  5. Ausrüstung für Unterwassersport
  6. Ausrüstung für Höhlenforscher
  7. Wasserski
  8. Ski
  9. Kajak-Ausrüstung
  10. Ausrüstung zur Beobachtung von Flora und Fauna
  11. Ausrüstung für Gleitschirmflieger
  12. Angelausrüstung
  13. Ausrüstung für Surfing, Trekking und Windsurfing

Folgende Artikel können für einen Zeitraum von 12 Monaten gegen Hinterlegung einer Kaution eingeführt werden (Artikel 27):

  • Werkzeuge und bewegliche Ausrüstungsgegenstände, die für die Berufsausübung von Angestellten und technischem Personal erforderlich sind, die Dienstleistungen für Firmen in Peru erbringen
  • Gegenstände und Güter für künstlerische, wissenschaftliche, kulturelle, sportliche und pädagogische Zwecke
  • Garderobe und Kostüme, die von Künstlern im allgemeinen, Angehörigen einer Theatergruppe, eines Zirkus oder ähnlichen Gruppen für ihren Auftritt in Peru eingeführt werden.
  • Muster, die internationale Vertreter, die diesen Status nachweisen müssen, einführen, wobei von jeder Art nur 1 Muster gestattet ist. Die Zollbehörden können vor der Einfuhr die Vorlage der Markenzulassung verlangen, die die eindeutige Identifizierung des Musters gestattet.
  • Zivil genutzte Waffen, wobei zuvor die einschlägigen Bestimmungen erfüllt worden sein müssen
 
   
   
               

Seitenanfang