Außenhandel  
                   
  Peruanische Saisonware Obst/Gemüse  
  SGP Plus  
  Außenhandel  
                   
  Peruanische Saisonware Obst/Gemüse
Hier finden Sie Informationen über das Jahresangebot an peruanischem Obst und Gemüse.



 
   
   
               

Seitenanfang

 
                   
  SGP Plus


Erweitertes Zollpräferenzabkommen der EU mit Drittländern seit 1. Juli 2005 in Kraft


  • Eine Vielzahl peruanischer Produkte profitiert von der neuen Zollfreiheit.

  • GSP Plus (EU-Sonderregelung zur Förderung von nachhaltiger Entwicklung und Governance) ab 1. Juli 2005 in Kraft

  • Der Außenhandel mit der EU, dem zweitgrößtem Handelspartner Perus, erreichte 2004 3 Milliarden US-$


Das von der EU verabschiedete neue erweitere Zollpräferenzsystem (GSP Plus) trat zum 1. Juli 2005 in Kraft und begünstigt eine Vielzahl peruanischer Produkte, die nun zollfrei in den Gemeinsamen Europäischen Markt eingeführt werden können.

Zur Gruppe dieser Produkte gehören:

  • Spargel (frisch oder tiefgekühlt)

  • Artischocken (frisch oder tiefgekühlt)

  • Porree und weitere knoblauchartige Gemüsearten (frisch oder tiefgekühlt)

  • Karotten und Rüben

  • Oliven in Konserven, die nicht zur Herstellung von Öl dienen

  • Frische Feigen

  • Frische Tafeltrauben

  • Frische Erdbeeren


Im wesentlichen umfasst das neue GSP drei Regelungen:

  • Das Allgemeine Abkommen, das eine Reduktion von 3,5 Prozent auf den allgemeinen europäischen Zolltarif gewährt und zum 1. Januar 2006 in Kraft tritt.

  • Die Initiative “Alles außer Waffen”, das den weniger entwickelten Ländern einen Zoll von 0 Prozent gewährt.

  • Das bereits genannte GSP Plus (das das GSP Drogen ersetzt), das Entwicklungsländern, die die wichtigsten internationalen Abkommen bezüglich Menschen- und Arbeitnehmerrechte, Umweltschutz und Governance, wichtigeVergünstigungen gewährt.

Konkret werden ab dem 1. Juli 2005 die Zölle ad valorem des europäischen Zolltarifs für die in der Verordnung aufgeführten Produkte abgeschafft (ca. 7.200 von 9.200 Zolltarifunterpositionen). Darüber hinaus sind alle Sonderzölle des gemeinsamen Zolltarifs für die genannten Produkte aufgehoben, außer denen, bei denen auch Zölle ad valorem vorsehen sind.

Die Exporte Perus in die Europäische Union, dem zweitgrößten Handelspartner des Landes, erreichten 2004 3 Milliarden US-$. Vor diesem Hintergrund festigt der neue Mechanismus den bevorzugten Zugang zum anspruchsvollen europäischen Markt und stellt ein effektives Mittel dar, um das Exportangebot und die damit verbundenen positiven Effekte für den wirtschaftlichen Fortschritt und die Schaffung von Arbeitsplätzen in Peru zu fördern.
 
   
   
               

Seitenanfang

 
                   
  Außenhandel

Informationen zum Thema Außenhandel in Peru erhalten Sie unter den Links:

Ministerium für Außenhandel und Tourismus von Peru
hier klicken

PROMPERU - Agentur für die Förderung von Peru
hier klicken
(Spanisch und Englisch)

Peru Marketplace - Exportprodukte aus Peru
hier klicken
(Spanisch und Englisch)

PERUtradeNOW - Find the Best Business Partner
www.perutradenow.com
(Englisch)

Verzeichnis der peruanischen Exporteure mit Direktvertrieb - ExporPerú
www.exporperu.com
(Spanisch und Englisch)
 
     
  Handels- und Exportmessen:

Expo Pesca / Acui Peru (Internationale Handelsmesse für Fischfang und Wasserkultur)
www.thaiscorp.com/expopesca
findet alle zwei Jahre statt, nächstes Mal: 5. - 7. November 2015

Expoalimentaria (Internationale Handelsmesse der Branchen Lebensmittel, Getränke, Maschinen, Geräte, Verbrauchsgüter, Verpackung, Dienstleistungen, Restaurante und Gastronomie)
www.expoalimentariaperu.com
findet jährlich statt, nächstes Mal: 26. - 28. August 2015

PerúMODA (Messe der peruanischen Exportangebots im Bereich Konfektion, Schuhe und Schmuck)
www.perumoda.com
findet jährlich statt, nächstes Mal: Mai 2016

 
               

Seitenanfang